Diese Seite an Freunden senden

41 Übungen zur Musiktheorie

Die umfangreiche Sammlung der interaktiven Übungen zu musikalischen Intervallen, Skalen, Dreiklangsstufen, leitereigenen Septakkorden, Drei- und Vierklängen sowie zur Tonartenbestimmung bei Tonleitern.
Die Übungen sind hervorragend für die Einführung des musikalischen Laien in die Musiktheorieü geeignet. Durch diese lehrreiche und gut verständliche Übungen wird der trockene Stoff der Musiktheorie sehr gut vermittelt. Die Übungen sind gut geeignet für Selbststudium, Studienvorbereitung sowie als Begleitmaterial zum Musikslernen.

425948
mal gespielt

 


27513 mal gespielt

Musiktheorie Nachschlagen

    

Notensystem

Noten im Violinschlüssel
Noten im Bassschlüssel
Noten im Altschlüssel
Noten im Tenorschlüssel

    

Rhythmus

Tondauer
Triole
Taktordnung
Bindezeichen
Punkt
Pause

    

Tonarten

Der interaktive Quintenzirkel
Alle Tonleitern in allen Tonarten finden

    

Intervall

Der interaktive Intervall-Sucher
Übermäßige Quarte und verminderte Quinte

    

Akkorde

Die wichtigsten Dreiklänge in allen Tonarten
Die wichtigsten Septakkorde in allen Tonarten

Kommentar von: Markus | Datum: 03.05.2018 / 11:02

Das Spiel zum Notenlernen ist genial, nur leider müssen auf der Klaviatur die Noten eine Oktave zu tief eingegeben werden, was ein falsches Merken zur Folge hat! Wenn die Darstellung eine 88 tastige Klaviatur zeigte und die Noten richtig zugeordnet wären, .. super, so leider nur bedingt brauchbar. Trotzdem danke, das Spiel hat mir weitergeholfen und ich habe damit besser Noten lesen gelernt.

Kommentar von: WD | Datum: 05.03.2018 / 22:11

Leider nochmal... Ich schließe mich Clavicus an, wobei noch hinzukommt, dass die Kontraoktave in der jetzigen Darstellung fehlt und dafür eine sechsgestrichene Oktave dargestellt ist, die es auf dem Klavier nicht gibt. Eine Verschiebung wäre also auch rein sachlich dringend geboten. Schade, dass es seit 2015 hier noch keine Änderung gegeben hat!

Kommentar von: WD | Datum: 01.03.2018 / 17:37

Hallo, ein bes gibt es nicht, es muss heses heißen.

Kommentar von: maja | Datum: 13.02.2017 / 16:56

Es hat mir sehr gut gefallen nur das alles sehr klein war.man könnte noch andere Übungen nehmen ,wo die Noten vielleicht noch daruntergeschrieben werden müssen oder andersrum.Man könnte auch zu den Aufgabenstellungen jeweils eine Erklärung hinschreiben die dann erklärt wofür das überhaupt gut ist. Ansonsten wünsch ich allen einen schönen tag selbst wenn es erst morgen gelesen wird.

Kommentar von: Clavicus | Datum: 15.11.2015 / 11:36

Die Tastatur ist - verglichen mit dem Klavier - in den Oktavlagen verschoben. Es wäre schön, wenn hier bei der Übung auch das c1 ungefähr mittig sein würde. In der Version übt man zwar auch die Tasten und Namen, es wirkt aber verwirrend im Vergleich zu einem richtigen Klavier. Ich hoffe, dies ist einfach zu ändern.

Seite 1 von 3
  • note   *Geben Sie den Tonnamen ein (c, cis, des, d...)